Da Klaus und Silvana Wünschel Köln als Stadt mögen, hatten sie schon immer davon geredet dort einmal ein Turnier zu tanzen. Zufällig ergab es sich, dass das erste Turnier in diesem Jahr in ihrer neuen Altersklasse Senioren III B im Rahmen des NRW-Pokals in Köln stattfand. Diese Chance nutzen die beiden und stellten sich im Clubheim des TSC Mondial einem Feld von 17 Paaren. Zu Anfang war die Anspannung groß. Diese legte sich jedoch zusehends, als sie mit 19 und 18 Kreuzchen über die Vor- und Zwischenrunde ins Finale eingezogen. Im Finale mobilisierten Wünschels noch einmal alle Kräfte und erreichten mit fünf Mal Platz zwei am Ende einen klaren zweiten Rang und die Silbermedaille.

Am Sonntag, auf dem Rückweg von Köln, machten Klaus und Silvana dann noch in Frankfurt beim Tanzturnier um „Die goldene Schuhbürste“ Station. Hier waren 9 Paare am Start. Mit noch etwas müden Beinen aber voller Konzentration zogen die beiden mit allen 25 Kreuzchen souverän ins Finale ein. Dort war das Erstaunen sehr groß, als die Wertungsrichter im Langsamen Walzer alle Einsen für die beiden zogen. Als in den anderen Tänzen auch noch alle Einsen folgten, war die Freude natürlich riesig. So durften Klaus und Silvana die „Goldene Schuhbürste“ ihr Eigen nennen.