Trotz strahlendem Sonnenschein und fast sommerlichen Temperaturen fanden sich am Samstagmittag einige Paare und Zuschauer im Gemeinschaftshaus in Ruchheim ein, um zu tanzen oder den Tänzern zuzujubeln.

Gar nicht zum Jubeln war es dem Ehepaar Hörner und deren Fans. Sieben Paare starteten in der Senioren II C Standard und alle TanzZentrum Anhänger waren sich einig, dass es mindestens ein Treppchenplatz für Peter und Nicole werden musste. Aber erstens kommt es anders und zweitens kommen die Wertungen. Während zwei Wertungsrichter unser Paar auf Platz zwei sahen, waren die übrigen drei dabei anderer Meinung. Dreien, Vieren, Fünfen – ein bunter Mischmasch. Nicht, dass es den anderen Paaren, die für das fachkundige Publikum Mitfavoriten waren, anders ergangen wäre. Schlussendlich mussten Hörner / Hörner sich mit einem fünften Platz zufrieden geben, was immerhin eine weitere Platzierung bedeutet. Moritz Hörner hatte die treffenden Worte zu diesem Ergebnis: „Das ist Tanzsport!“ Also Peter und Nicole, Aufstehen und Krönchen richten 😉

Zwei unserer Paare traten in der Senioren III B Standard an. Zwölf Paare hatten insgesamt den Weg nach Ruchheim gefunden. Für Jutta und Norbert Kettner gilt es nach fünf Jahren Verletzungspause erst einmal wieder zur alten Form zu finden. Ihr Ziel für den heutigen Tag war daher einfach Spaß haben und ihre Programme unbeirrt auf die Fläche zu bringen. Dieses Ziel haben sie gut erfüllt. Auch einige Zusammenstöße mit den Konkurrenten brachten die beiden nicht aus der Fassung. Silvana und Klaus Wünschel waren dagegen mit ihrer Vorrundenleistung so gar nicht zufrieden – warum auch immer. Silvana zweifelte an ihrem Können, wusste sie doch, dass die meisten Paare des Feldes bereits einmal vor ihr und ihrem Mann abgeschnitten hatten. Daher vermutete sie, nicht einmal die Endrunde erreichen zu können. Natürlich wurde das TZ Paar in das Finale gewertet, sogar mit 24 Kreuzen. Sehr musikalisch, mit tollen Bildern, weichem Tanzen und viel Ausdruck überzeugten Klaus und Silvana die Wertungsrichter und erhielten in jedem Tanz Platz zwei mit je zwei Einsen in der Wertung. Ein doch noch schönes Ende eines nicht so gut gestarteten Turniertages für die Paare des TanzZentrums.

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] konnte man in der (TZ-)Familie zusammenrücken, wieder aufstehen und das Krönchen richten. „Das ist Tanzsport“, ein gern zitiertes Bonmot in solchen Situationen. Und manchmal hatte man auch diese Phasen, in […]

Kommentare sind deaktiviert.