Am vergangenen Wochenende hieß es wieder „Hessen tanzt“ in der Eissporthalle in Frankfurt am Main und mehr als 6000 Tänzerinnen und Tänzer waren beim weltweit größten  Amateurtanzturnier dabei. Auch unsere TZler waren mit 21 Starts sehr gut vertreten und machten Jagd auf die Wimpel.

  1. Tag – Freitag

Die ersten Erfolge gab es bereits am Freitag zu vermelden. In ihrem ersten A-Latein-Turnier nach dem Aufstieg und mit einem neuen Look konnten sich Frank Weber und Melanie Pellkofer im Feld der Senioren I A Latein den 3. Platz sichern. In der ersten Turnierrunde des Wochenendes kam den beiden die Ruhe vor dem Sturm zugute, da in den Umkleiden und auf der Fläche mit 7 Paaren noch nicht allzu viel Trubel herrschte. Das Parkett strahlte Wohlfühlatmosphäre aus und gab den beiden Sicherheit. Nur die esstechnische Vorbereitung für ein Turnier am frühen Nachmittag brachte besondere Hürden im Vorfeld mit sich. Die waren aber im Angesicht des Bronze-Erfolgs schnell vergessen und die Freude über den Treppchenplatz im ersten Turnier sichtbar groß.

In der Senioren I C Latein ertanzte sich ein TZ-Paar ebenfalls den Einzug in das Finale. Peter und Nicole Hörner tanzten sich bis auf Platz sechs nach vorne. Das Feld war sehr eng zusammen, so dass sieben Paare in der Endrunde um den Wimpel kämpften.

  1. Tag – Samstag

Am Samstag gelang gleich zwei Paaren im ersten Block der Einzug in die Endrunde. In der Senioren I C  Standard tanzten Björn Röger und Anja Urban ihr zweites gemeinsames Turnier und erreichten einen tollen fünften Platz nach einem bereits anstrengenden 3 Zwischenrunden mit einem Semifinale mit allen 12 Paaren auf einer Fläche. 2. Turnier, 2. Platzierung, man darf daher auf zukünftige Turniere sehr gespannt sein. Noch knapper an einem der begehrten Wimpel vorbei schrammten Sebastian Nötzel und Alisa Reckinger. Die beiden wurden nach vier Runden 4. in der Hauptgruppe II B Standard bei angetretenen 29 Paaren.

In der Hauptgruppe C Standard haben Thiemo Hauck / Svenja Reinke Platz 28 belegt, damit das vordere Drittel des Feldes erreicht und sind mit ihrer Leistung verdientermaßen sehr zufrieden. In der  Hauptgruppe B Standard hatten zwei unserer Paare kein Losglück, mussten im gleichen Heat tanzen und haben sich gegenseitig Kreuze „geklaut“. Für Sascha Hess und Beatrice von Baumbach hieß das nach langer prüfungsbedingter Trainingsabstinenz am Ende Platz 73 von 96 (!) Paaren. Sebastian Nötzel und Alisa Reckinger tanzten heute insgesamt sechs Runden und kamen auf Platz 35. Die Nervosität des allerersten gemeinsamen Turniers konnten Manuel Magin und Constanze Brückner nach dem Hauptgruppe II B Turnier am Morgen ablegen und erreichten mit Platz 17 am Nachmittag die zweite Zwischenrunde. Ein toller Einstand.

Doch auch die Lateiner unserer D- und C-Paare waren an diesem Tag sehr erfolgreich unterwegs. In der Hauptgruppe C schafften Markus Schweizer und Katharina Kauffeld den Sprung in die nächste Runde und ließen mehr als die Hälfte der 104 angetreten Paare hinter sich. In der Hauptgruppe D waren das allererste Mal bei Hessen tanzt Pascal Berger und Sabrina Stahl dabei und schrammten ganz knapp an der nächsten Runde vorbei. Platzgleich mit ihnen in ihrem ersten Turnier überhaupt kamen Benjamin Kühlmann und Anika Eschbach auf Platz 52 von 98 Paaren. Ebenfalls das erste Mal bei Hessen tanzt dabei waren auch Karina und Alexander Maar. Nach dem kürzlich erfolgten Aufstieg traten die beiden das erste Mal in der Hauptgruppe C Latein an und erreichten Platz 83-89 von 104 Paaren. Das große Gewusel vor Ort hat es den beiden nicht gerade leichter gemacht und den Nervositätsgrad noch mehr steigen lassen.

Zum Aufstieg können wir Michel Menges und Sarah Samendinger gratulieren, die an diesem Tag den allerletzten fehlenden Punkt  ertanzten und nun in der B-Klasse Latein angekommen sind. Trotz gutem Gefühl nach der Vorrunde hat es für den Sprung in die Zwischenrunde leider nicht gereicht und somit ein 84. Platz von 94 Paaren ertanzt. Aber Aufstieg ist bekanntlich Aufstieg, herzlichen Glückwunsch!

  1. Tag – Sonntag

Am Sonntag konnten sich in der Hauptgruppe B Standard Sebastian Nötzel / Alisa Reckinger wieder ganz knapp vor Manuel Magin / Constanze Brückner setzen, die am Tag zuvor die Nase vorne hatten. Wobei angemerkt sei, dass Nötzel/Reckinger an diesem Wochenende ganze 9 Runden mit insgesamt 45 Tänzen aufs Parkett brachten. Während die beiden Paare auf Platz 25 und 26 lagen, schoben sich auch Sascha Hess / Beatrice von Baumbach wieder näher an die „Konkurrenz“ und beendeten das Turnier auf Rang 31 von 76 Paaren. Es verspricht also eine spannende LM zu werden im Herbst.

Im zweiten Turnier der Hauptgruppe C Standard konnten sich Thiemo Hauck und Svenja Reinke nicht ganz so gut wie am Vortag platzieren und wurden 44ste. Trotz eines Crashs auf Rang 40 kamen Frederic Gerdon / Miriam Heitz, die ihr erstes Turnier nach über einem Jahr Pause tanzten, in dem Miriam Australien unsicher machte. Den Spaß ließen sie sich aber nicht nehmen und im Anschluss wurde an den zahlreichen Kopfschmuckständen geshoppt. Nach einer kurzen Nacht und mit dem Vortag in den Knochen wagten sich auch Karina und Alex noch einmal in der Hgr C Latein aufs Parkett und erreichten den 79-83. Platz von 94 Paaren. Zumindest Alex konnte schon etwas Entspannung in das Turnier einbringen und beide einen kleinen Schritt nach vorne im Vergleich zum Vortag machen. Der Anspruch im nächsten Jahr wieder in dieser Umgebung auf der Fläche zu stehen ist bei beiden aber sichtbar geweckt worden.

In der Senioren I S Standard erreichten Kim und Christian Weber den 36. Platz bei 62 Paaren und damit die 1. Zwischenrunde. Leider ist damit in diesem Jahr der Einzug in die 2. Zwischenrunde nicht gelungen, die Konkurrenz auf diesem Level aber bekanntlich auch sehr hart.

Ein ereignisreiches Wochenende, auch wenn die Vielzahl der Unfälle mit Folgeausruf „Sanitäter bitte zur Fläche“ Anlass zur Sorge gibt. Was aber auch nicht überraschen kann, wenn Runden mit 12 oder 13 Paaren auf einer Fläche Normalität werden. Nichtsdestotrotz war wie jedes Jahr eine super Stimmung in der Halle und die TZler haben vielfach sehenswerte Leistungen aufs Parkett gebracht, auf die wir stolz sein können.

Alle Ergebnisse finden sich auch unter http://hessen-tanzt.de/startliste-und-ergebnisse/.