Nach den vielfältigen Erlebnissen auf der GOC machten Elise Schinagl und Zbigniew Knap alles andere als eine Pause und planten sogleich den nächsten tänzerischen Streich beim nun schon inzwischen 3. Bembelturnier in Maintal Ende August. Für die beiden ehemaligen Formationstänzer eine gewohnte Umgebung, hatte man doch schließlich in derselben Halle im vergangenen Jahr bereits ein Formationsturnier getanzt. Das Turnier war sehr gut organisiert und statt Süßigkeiten gab es bei der Vorstellungsrunde ein knuddeliges Kuscheltier mit Schal vom Verein. Auch wenn die meisten Zuschauer wohl eher für die vielen Standardturniere gekommen waren, tat dies der hervorragenden Stimmung bei den Lateinturnieren keinen Abbruch.

Nach dem erstmaligen und bereits sehr guten Turnierantritt der beiden zur Landesmeisterschaft D-Klasse Latein im Februar dieses Jahres wurde es etwas schwieriger, einen stetigen Trainingsrhythmus zu finden. Abiturvorbereitungen und ein 1-monatiger Auslandsaufenthalt von Elise in Down Under taten ihr Übriges. Der C-Klasse kamen sie aber nichtsdestotrotz stetig näher. Nach dem ganzen Abiturstress investierte man daher gemeinsam umso mehr Zeit und Muße, was sich auch sofort in sehr guten Ergebnissen niederschlug. Bei den Saarländischen Jugendtanzsporttage sowie der GOC konnte man bereits eine Platzierung ertanzen. Sollte heute der Hattrick gelingen?

Es gelang und beide konnten beim Bembelturnier mit einer Silbermedaille um den Hals nach Hause gehen. Damit ist die letzte benötigte Platzierung für die C-Klasse Latein erreicht und es fehlen nur noch wenige Punkte, bis auch das neue Kleid getragen werden darf.