Am letzten Februarwochenende war es so weit, unsere Ballett, Hip-Hop und Modern Dance Gruppen zeigten, was sie in monatelangem Training jede Woche einstudiert haben. Darius Sobolewski, der Sohn unserer Trainerin Patrizia schrieb eine Geschichte über Liebe, Familie, Eifersucht und Versöhnung durch die Jahreszeiten. Ein besonderes Lob  geht an Katharina Freisberg (15 Jahre) die ihre Solisten Rolle gut meisterte und an die elfjährige Clara Tetz, die die Geschichte in mühevoller Arbeit eingelesen hat, sodass sie zwischen den vielen schönen Tänzen abgespielt werden konnte.

Es entstand ein wunderschönes Programm aus Tanz und Erzählung, bei dem insgesamt 115 Tänzerinnen mitwirkten. Die zehn Gruppen zeigten Tänze sowohl zu klassischer Musik von Vivaldi und Strauß, wie auch zu moderne Popmusik von Madonna oder den No Angels. Die Kinder und Jugendlichen waren sehr diszipliniert und der Ablauf verlief reibungslos.

Wegen des großen Ansturms der letzten Jahre fand die Vorstellung dieses Mal an zwei Tagen statt und beide Male waren ca. 300 Gäste ins Bürgerhaus Oppau gekommen.

Dank der Hilfe aus dem Verein konnten die Gäste an beiden Tagen mit Brezeln und selbst gebackenem Kuchen gut bewirtet werden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die an diesem Wochenende getanzt oder geholfen haben und freuen uns schon auf die Aufführung im nächsten Jahr.

 

Am 28.2.2018 war ein großer Artikel über die Aufführung in der Rheinpfalz zu lesen.

 

n.l.n.r.: Patrizia, Clara, Katharina, Laura, Darius