Wie der Presse zu entnehmen ist, wurden weitreichende Maßnahmen zum Schutz der  Bevölkerung und zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 getroffen.
Daraus resultieren auch folgende Maßnahmen für das TanzZentrum Ludwigshafen:

Bereits am Donnerstag, den 12. März haben der Vorstand und die Trainerin entschieden, das Kindertraining mit sofortiger Wirkung einzustellen. Der Beschluss der Behörden, ab  Montag den gesamten Schul-Kindertagesstätten Betrieb einzustellen hat uns in dieser Entscheidung bestärkt.

Des Weiteren wurden alle Veranstaltungen in Veranstaltungsräumen der lukom abgesagt. Daher findet unsere Tanzaufführung am 4. und 5. April 2020 nicht statt.

Ebenfalls seit dem 13. März ist bekannt, dass das Training in allen öffentlichen Schulsporthallen untersagt ist. Dies betrifft auch alle Trainingsmöglichkeiten des TanzZentrums in diesen Hallen.

Zudem haben wir, der Empfehlung des Deutschen Tanzsportverbandes folgend, unseren gesamten Trainingsbetrieb im Rahmen der aktuellen Situation beurteilt und sind zu dem Entschluss gekommen, den gesamten Trainingsbetrieb vorübergehend zu schließen. Dies betrifft nun neben den Kindertanzgruppen alle Hobbykreise, den Erwachsenen Jazz Tanz sowie alle Trainings im Standard- und Latein Turnierbereich.

Wir hoffen und wünschen uns, euch nach den Osterferien wieder euer gewohntes Training anbieten zu können. Ob das möglich ist, werden die nächsten Wochen zeigen.

Wir bitten um euer Verständnis und wünschen euch viel Gesundheit.

Euer Vorstand

Am vergangenen Sonntag wurden in Hermeskeil die Landesmeisterschaften der Hauptgruppe II und der Senioren in den lateinamerikanischen Tänzen ausgetragen.

Den ersten Start des Tages und gleichzeitig für sich selbst als Lateinpaar, machten Thomas und Kerstin Salzer in der neu eingeführten Sen III D-Klasse. Die beiden waren sehr gespannt auf ihre erste Meisterschafft und tanzten mit viel Freude durch das Finale und landeten auf dem ersten Platz!

Eine Stunde später durften auch Gregor Titze und Olga Gotsulyak an den Start in der Hauptgruppe II D-Latein.  Das Paar berichtete von einer tollen Veranstaltung und haben sich wie ihre Vereinskollegen ins Finale getanzt. Hier konnten sie die Wertungsrichter von sich überzeugen, einer von diesen wertete das Paar sogar durchgängig auf Platz eins. Am Ende des Turniers sicherten sich Gregor und Olga die Bronzemedaille!

Im direkten Anschluss gingen Jürgen und Sabine Michna in der Senioren III C an auf die Fläche. Auch hier wurde das Finale getanzt und die beiden dürfen sich nun Landesmeister dieser Startklasse nennen.

Am Nachmittag wurde das TanzZentrum durch Peter und Nicole Hörner in der Senioren II B Latein vertreten. Hier wollten sie sich gegen ihre fünf Konkurrenzpaare durchsetzen. Routiniert konnten sie sich im Finale behaupten und ertanzten sich den Vizemeistertitel!

In der Senioren II A kämpften Frank Weber und Melanie Pellkofer um den Titel. Die beiden können mit viel Turniererfahrung glänzen und sich selbstsicher gegen die Konkurrenz beweisen. Am Ende des spannenden Turniers strahlte unser TZ-Paar als strahlender Sieger vom obersten Treppchen!

Als Siegerpaar ließen es sich Frank und Melanie natürlich nicht nehmen auch noch in der Senioren II S Klasse zu tanzen. Hier trafen sie auch auf Jürgen und Mira Franz, die auch zu ihrer Meisterschaft angereist waren. Für Jürgen und Mira war es das erste Turnier in der S-Klasse. Insgsamt starteten sieben Paare im Turnier um den Landesmeistertitel der höchsten Startklasse.

Routiniert tanzten sich die fantastischen Vier ins Finale um noch einmal alles zu geben. Am Schluss schnappten sich Frank und Melanie ihre zweite Goldmedaille, dicht gefolgt von Jürgen und Mira auf dem Silberrang!

Last but not least gingen Christian und Sandra Frank in der Hauptgruppe II S auf die Fläche. Laut Berichten war das Turnier nicht besonders leicht zu tanzen, denn die Koblenzer Fangemeinde machte am Rand der Fläche ordentlich Lärm. Dennoch tanzte unser Lateinpaar technisch gut und sicherte sich damit Platz fünf, trotz einiger bronzewürdiger Wertungen!

Damit ging ein 11-stündiger Meisterschaftsmarathon zu Ende, wir gratulieren all unseren Paaren für diese Herausragenden Erfolge!