Liebe Mitglieder des TanzZentrum Ludwigshafen, liebe Eltern,

Corona begleitet uns seit einem dreiviertel Jahr und auch für unseren Tanzsportverein ist es, wie für uns alle, keine einfache Zeit. Dank eurer Treue zum TanzZentrum haben wir die Situation bisher gemeinsam gemeistert und das wird uns auch in Zukunft gelingen!

Wir freuen uns über euren Zuspruch und eure Geduld, obwohl wir alle, von Jung bis Alt, nicht wie gewohnt unsere Trainings besuchen und keine gemeinsamen Tanzabende oder Veranstaltungen genießen konnten und können.

Gerade die Mitglieder im Bereich Jazz, Ballett und Modern Dance, sowie die Paare unsere Hobbykreise haben die Einschränkungen sehr hart getroffen – in 2020 war Tanzen fast unmöglich. Auch unsere Turnierpaare waren stark eingeschränkt und haben in ihren Wohnzimmern über verschiedene Onlineplattformen trainiert. Die aktuelle Situation gibt wenig Hoffnung auf eine Änderung in den ersten Monaten des neuen Jahres. Wir werden weiterhin keinen Unterricht anbieten dürfen und können.

Der Vorstand hat daher, im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, beschlossen, die Mitgliedsbeiträge für das erste Quartal 2021 zu senken. Bei unseren Kindern und Breitensportlern in den Hobby- und Jazz- Bellett- und Modern Dancegruppen reduziert sich der Beitrag auf 5 Euro pro Person im Monat. Der monatliche Beitrag für Turniertänzer wird für das erste Quartal auf 15 Euro gesenkt. Diese Reduzierung gilt für die Monate Januar, Februar und März, auch wenn in dieser Zeit das Training wieder möglich sein sollte.

Wir wünschen euch allen frohe Weihnachten, genießt das Fest auch im kleinsten Kreis der Familie und lasst uns in ein neues Jahr rutschen, dass uns wieder Normalität bringt und die Türen zum TanzZentrum für alle öffnet.

Liebe Mitglieder,

wie ihr sicher alle den Medien entnommen habt, wurden die Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung von Corona laut aktueller Verordnung in Rheinland-Pfalz bis 20. Dezember verlängert. Frau Merkel sprach gestern bereits von einer Ausweitung des Teil-Lockdown bis zum zehnten Januar.

Auch wir, der Verein und alle Mitglieder, sind weiterhin betroffen. Sport bleibt ausschließlich im Freien gestattet und nur alleine, zu zweit oder mit Mitgliedern des eigenen Hausstandes. Damit ist jeglicher Trainingsbetrieb unmöglich und uns bleibt nur eine Adventszeit zuhause auf der Couch zu verbringen – bei weniger Plätzchen oder mehr Kilos auf der Waage. Jetzt heißt es hoffen auf das neue Jahr und eine Wiedereröffnung zum elften Januar.

Liebe Grüße euer Vorstand